Was ist Hyaluronsäure ?

Hyaluronsäure (kurz: Hyaluron) ist ein natürlicher Bestandteil Ihrer Haut.

Es ist der Stoff, der Ihre Haut frisch, prall und elastisch aussehen lässt.
Babys und Kinder haben einen hohen Gehalt an Hyaluron in ihrer Haut.
Mit zunehmendem Alter nimmt die Menge an Hyaluron im Gewebe immer weiter ab.
Die ersten Falten entstehen. Sie bilden sich häufig um Mund und Nase,
um die Augen herum oder als s.g.  Zornesfalte auf der Stirn.
Mit Hyaluronsäure ist es möglich diese Falten wieder aufpolstern.
Sie können verlorengegangenes Volumen wieder auffüllen und Ihre Haut mit
neuer Frische und Strahlkraft versorgen.

Ihre Haut wird nachhaltig durchfeuchtet, wirkt praller und straffer.

 

 

 

 

Was macht Hyaluronsäure ?

Hyaluronsäure hat die besondere Eigenschaft sehr viel Wasser an sich zu binden.

Sie saugt das Wasser wie ein Schwamm auf und behält es dort an Ort und Stelle.
Ihre Haut wird nachhaltig erfrischt durchfeuchtet.
Sie regt ausserdem die Kollagen-Neubildung an.
Die Festigkeit und Spannkraft Ihrer Haut wird erhöht.
In tieferen Falten füllt sie das Volumen wieder auf.
Biochemisch gesehen ist sie eine Zuckerverbindung, die sich auch in anderen Teilen Ihres Körpers befindet. Zum Beispiel in ihrem Augapfel oder ihrer Bandscheibe.
Vor allem ist sie ein wichtiger Bestandteil der Gelenksflüssigkeit in Ihren Gelenken.
Daher kommt es, dass sie in der Humanmedizin , z.B. bei athrosegeschädigten Gelenken Verwendung findet.

Im medizinisch ästhetischen Bereich wird Hyaluronsäure seit vielen Jahren mit gutem Erfolg zur Faltenunterspritzung bzw. zur Volumengebung (z.B.Lippenaufbau) verwendet.

 

 

Wie wird Hyaluronsäure angewendet ?

Hyaluron kann genau an die von Ihnen gewünschte Stelle eingebracht werden.

Sie wird genau unter Ihre Falte gelegt und kann nun die Falte aufpolstern.
Klassische Areale zur Unterspritzung sind u.a. die Nasolabialfalte, Mundwinkelfalte, Zornesfalte oder Kinnfalte.
Für das ästhetische Gesamtbild ist es manchmal sinnvoller in andere Areale

z.B. die Wangen oder Lippen mehr Volumen zu geben.

Gerne berate ich Sie in einem persönlichen Gespräch.
Die Behandlung ist kaum schmerzhaft, eine lokale Betäubung ist möglich.
Das Hyaluron wird als Gel in fertigen, sterilen Spritzen geliefert.
Es kann je nach Indikation und Faltentiefe dünn -oder dickflüssiger sein.
Dickflüssiges Gel weist eine stärkere Quervernetzung der Hyaluronsäure-Partikel auf.
Damit wird es langsamer abgebaut und eignet sich hervorragend für tiefe Falten.
Dünnflüssiges Gel entspricht unvernetzer Hyaluronsäure. Es wird im Rahmen der Mesotherapie angewedet ist gut für die Durchfeuchtung grösser Flächen, z.B. im Gesicht, geeignet.

Die regelmässige Anwendung der Mesotherapie beugt kleinen Knitterfältchen vor.

 

 

Wieviel Zeit muss ich für eine Behandlung einplanen?

Wenn Sie das erste mal zu mir kommen, findet vor der Behandlung ein ausführliches Gespräch statt. Bitte rechnen Sie mit ca. 45 Minuten Dauer.

Bei allen weiteren Terminen dauert eine Sitzung ca. 25 Minuten.

 

 

Wann tritt die Wirkung ein ?

Sie können direkt schon während der Behandlung die Effekte der Hyaluronsäure sehen.

Die Fältchen werden in Sekundenschnelle aufgepolstert.

Im Laufe der Tage wird es noch besser, denn im Gewebe braucht die Hyaluronsäure einige Tage, um sich mit Wasser zu verbinden und die Haut somit nachhaltig zu regenerieren.

 

 

Wie wird Hyaluronsäure hergestellt ?

Hyaluronsäure wird im Labor in einem biotechnologischen Verfahren hergestellt. Es handelt sich um einen enzymatischen Prozess. Sie ist hochrein (steril) und biologisch abbaubar.

Da sie frei von tierischen Bestandteilen ist, müssen in der Regel keine allergischen Reaktionen befürchtet werden.

 

 

Wie lange hält der Effekt von Hyaluronsäure ?

Hyaluronsäure wird ganz natürlich von Ihrem eigenen Organismus wieder abgebaut.

Je nach Quervernetzung des Hyaluron-Gels beträgt die Zeit des Abbaus zwischen 6-12 Monaten. Generell gilt, je mehr Quervernetzung, um so länger dauert dieser Prozess.
Ihr eigener Stoffwechsel, ihr Alter und die Menge und Häufigkeit der Anwendungen sind ein wichtiger Faktor.
Leiden Sie z.B. an einer Schilddrüsenüberfunktion, kann es sein, dass die Hyaluronsäure
schneller abgebaut wird, da Ihr Stoffwechsel vermehrt angeregt ist.

Dennoch gilt, je öfter Sie kommen, umso weniger Material wird benötigt, da sich die Hyaluronsäure innerhalb einen Jahres nicht vollständig abbaut.

 

 

Gibt es Nebenwirkungen ?

Im Normalfall sind Nebenwirkungen selten.

Eine Schwellung an der Einstichstelle ist ganz normal. Abhängig von Ihrem Hauttyp kann sich ein kleiner Bluterguss bilden der sich leicht mit Make-up überdeckt lässt.
Diese Symptome bilden sich normalerweise innerhalb von 2-3 Tagen wieder zurück.

Es kann aber auch mal bis zu einer Woche dauern.

 

 

Was muss ich vor der Behandlung beachten ?

Ca. 3-4 Tage vor der Behandlung sollten Sie, wenn es Ihnen möglich ist, auf die Einnahme von blutverdünnenden Arzneimitteln (z.B. Aspirin) verzichten.

 

 

Was muss ich nach der Behandlung beachten ?

Nach der Behandlung sollten Sie ca. 2-3 Tage auf Alkohol und intensiven Sport verzichten.

Bis ca. 10 Tage nach der Behandlung sollten Sie von Zahnarztbesuchen, intensivem Sonnenbaden und von Saunabesuchen absehen.

Wenn Sie wichtige Termine haben, planen Sie die Behandlung am Besten ca. 14 Tage vorher.

 

 

Findet ein Gespräch vor der Behandlung statt ?

In jedem Fall findet vor der ersten Behandlung ein ausführliches Gespräch statt.

Sie haben Zeit alle Ihre Fragen zu stellen und Wünsche zu äussern.
Wir besprechen gemeinsam, was Sie erreichen wollen und welches der sinnvollste Weg ist.
Ich kläre Sie über alles rund um die Behandlung auf.